Kampfmannschaft

Spielberichte der Kampfmannschaft.
Vorbereitung für die Verteidigung des BFV Hallenmastertitels startet!

Das ewige Derby zwischen dem SC Neusiedl am See 1919 und dem SC/ESV Parndorf 1919 sollte das erste Match auf dem erneuerten Kunstrasenplatz bei unseren Nachbarn in Neusiedl am See sein. Beide Mannschaften nutzten die Gelegenheit, um ihren jungen Perspektivspielern oder jenen Kickern, die bisher wenig zum Zug kamen, Einsatzminuten zu geben.

Kantersieg im letzten Heimspiel des heurigen Jahres

Was für ein Torfestival im letzten Heimspiel des heurigen Jubiläumsjahres. Der Parndorf-Express rund um Kapitän David Dornhackl von Anfang an spielbestimmend, schoss den SV Sankt Margarethen mit einem 6:0 aus dem Heidebodenstadion. Mit dem Kantersieg haben sich die Parndorfer für die 2:1 Saisonauftakt-Niederlage gehörig revanchiert. Die Hafner/Pammer-Elf schließt die Herbstsaison in der Burgenlandliga auf dem sechsten Tabellenplatz ab. Die Reserve musste sich mit 2:1 geschlagen geben, Platz zwei ist hingegen gesichert. Zum Abschluss der Herbstsaison steht am Samstag für die Kampfmannschaft noch ein Testspiel am neuen Kunstrasen in Neusiedl am See an.

Schlussmann Weidinger hält Punkt gegen Oberpetersdorf fest

Letzten Samstag empfing der SC/ESV Parndorf 1919 im Rahmen der 15. Runde den Tabellenfünfzehnten FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach. In der letzten Begegnung der beiden Teams im Raiffeisen-Cup hatten die Parndorfer mit 3:2 das bessere Ende für sich. Die Hafner/Pammer-Elf war zuletzt in steigender Form, doch gegen Ex-Trainer Jusits bedurfte es einer guten Leistung, um einen Punkt zu ergattern. Die Fischer-Elf sicherte sich im Duell der Reserven ebenfalls einen Punkt.

Auswärtssiege in Güssing

Letzten Samstag stand für unsere Kampf- und Reservemannschaft eine Reise ins Südburgenland an, es ging zum SV Güssing, mit dem es in den letzten Jahren noch nie ein Aufeinandertreffen gab. Bereits um 08:00 Uhr startete man aus Parndorf mit dem Bus in den Landessüden. Für beide Teams galt die Devise etwas Zählbares mitzunehmen, dass auch mit zwei Siegen erfüllt wurde. Die Hafner/Pammer-Elf konnte das Spiel durch Treffer von Hauser und Steinhöfer mit 2:0 für sich entscheiden und schiebt sich auf den siebenten Tabellenplatz vor. Die Fischer-Elf behält weiterhin ihre weiße Weste, konnte ein 7:0 Schützenfest feiern - 2x Mikula, 2x Papai, jeweils 1x Thüringer, Mikats und Kulis waren die erfolgreichen Torschützen.

Fulminante Heimsiege gegen den SC Ritzing!

Letzten Freitag stand nach zwei Auswärtsspielen in Serie wieder mal ein Heimspiel am Programm. Beim Spiel der Reserven lautete die Begegnung: Erster (Ritzing) gegen Zweiter (Parndorf). Die Fischer-Elf lieferte eine hervorragende Leistung und konnte das Spiel durch Treffer von Mikula, Thüringer und Papai mit 3:2 (1:0) für sich entscheiden. Durch den Heimsieg im Spitzenduell schiebt sich unsere Reservemannschaft auf den ersten Tabellenplatz vor. Das Spiel der Kampfmannschaften war für die Zuseher ebenfalls ein hochklassiges, beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch, am Ende behielt die Hafner/Pammer-Elf die Oberhand und konnte einen 5:3 (3:1) Heimsieg feiern.

Vier aus sechs möglichen Punkten in Eltendorf

Weder in geographischer Hinsicht war die Nähe gegeben, noch in tabellarischer. Für die Parndorfer ging die Reise letzten Freitag zum Tabellenletzten SV Eltendorf, der alles andere als einfache Zeiten in sportlicher Hinsicht durchlebt. Die Hafner/Pammer-Elf konnte leider an den spielerisch guten Leistungen in den letzten Spielen nicht anschließen, der Auswärtstreffer von Leszkovich reichte nicht für einen Sieg aus, Endstand somit: 1:1. Die Reservemannschaft spulte einmal mehr eine souveräne Leistung ab und gewann mit 3:0, die Fischer-Elf etabliert sich somit an zweiter Stelle der Tabelle.

Auswärtsniederlage in Kohfidisch

Am vergangenen Samstag gastierten die Parndorfer beim ASKÖ Kohfidisch im Südburgenland, nach einem Duell beider Mannschaften suchte man in den letzten Jahren vergeblich und so durften sich die rund 300 Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen. Die Hafner/Pammer-Elf konnte zuletzt einen klaren Aufwärtstrend verzeichnen, doch Kohfidisch gilt als bekanntlich sehr heimstark. Am Ende musste sich die Parndorfer Kampfmannschaft in einem ausgeglichen Spiel mit 3:0 geschlagen geben, obwohl man durchaus eine gute Leistung lieferte und einige aussichtsreiche Torchancen vorfand. Die Reserve-Mannschaft von Trainer Fischer ist weiterhin bestens unterwegs und fuhr einen 5:2 Sieg ein und setzt sich an der zweiten Stelle der Tabelle fest.

Erfolgslauf geht weiter

Das Nordburgenland-Derby in der 10. Runde der Burgenlandliga zwischen dem SC/ESV Parndorf 1919 und dem aktuellen Spitzenreiter SV Leithaprodersdorf versprach eine interessante und spannende Partie. Die Hafner/Pammer-Elf konnte ihren Erfolgslauf fortsetzen und gewann die Begegnung mit 2:0 und etabliert sich nun ein wenig im Mittelfeld der Tabelle. Die Reservemannschaft konnte das Vorspiel ebenfalls für sich entscheiden, die Fischer-Elf fuhr einen ungefährdeten 4:1 Sieg ein und findet sich nun auf dem zweiten Platz der Tabelle wieder.

Auswärtssieg(e) in Pinkafeld

Die Hafner/Pammer-Elf hat mit dem letzten Heimsieg über den ASKÖ Klingenbach ein kleines Lebenszeichen von sich gegeben. Die weite Anreise ins Südburgenland zahlte sich vergangenen Samstag für unsere Erwachsenenteams in vollen Zügen aus. Beide Teams lieferten eine tolle kämpferische sowie spielerische Leistung über 90 Spielminuten. Die Kampfmannschaft konnte souverän mit 4:1 gewinnen, die Reserve-Mannschaft von Trainer Fischer konnte das Vorspiel mit 2:1 für sich entscheiden. Die Kampfmannschaft schließt sich langsam an das Mittelfeld in der Tabelle an, die Reserve setzt sich hingegen an zweiter Stelle fest.

Heimsieg(e) gegen den ASKÖ Klingenbach

Vor heimischer Kulisse traf der SC/ESV Parndorf 1919 in der achten Runde der Burgenlandliga auf den Tabellenfünfzehnten ASKÖ Klingenbach. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:0 zugunsten des SC/ESV Parndorf 1919. Die rund 150 Zuseher im Heidebodenstadion sahen eine torreiche Partie, der Kampfmannschaft gelang ein kleiner Befreiungsschlag und konnte mit 6:2 (4:1) gewinnen. Die Reserve war ebenfalls erfolgreich und gewann das Vorspiel mit 7:0 (5:0).

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 15:00
SC Bad Sauerbrunn
SC Bad Sauerbrunn
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 13:00
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

Österreich Luka Marsic
Luka Marsic
... wird 16 Jahre alt.
In 2 Tag(en) am 13. Dezember 2019
(* 13. 12. 2003)
Back to Top