RLO – 29. Runde 2011
SV Mattersburg (A) – Parndorf 1:2 (0:0)
Mit zwei Treffern in den Schlussminuten fixiert der SC/ESV Parndorf den Erfolg bei den Mattersburg Amateuren

Was für eine Partie im Mattersbruger Pappel-Stadion, am Ende war es kaum an Spannung und Dramatik zu überbieten. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste die eindeutig besseren Chancen, Severiano Alves Jailson hatte es in den Beinen bzw. auf dem Kopf die Führung zu erzielen. Bei der besten Gelegenheit rettete Mahrer auf der Linie. Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Paukenschlag, Francis Enguelle (48.) erzielte mit einem satten Schuss die Führung für sein Team. Danach waren die Amateure das bessere Team, verabsäumten es aber den zweiten Treffer vorzulegen. In der Schlussviertelstunde drehten die Parndorfer auf, Michael Pittnauer gelang der Ausgleichstreffer (82.) und in der Schlussminute gelang Miroslav Milosevic der nicht mehr erwartete Siegestreffer per direkten Freistoß.

Die Mattersburg Amateure spielten erstmals im Pappel-Stadion und wollten dabei natürlich einen Heimsieg feiern. Die Anfangsminuten untermauerten dass, die Amateure spielten forsch und ließen den Gästen aus Parndorf kaum Spielraum. Es wurde versucht die Angriffe schnell und geradlinig vorzutragen was auch teilweise gelang. Den ersten Warnschuss in Richtung Parndorfer Gehäuse gab Karanezi ab, Parndorf Keeper Böcskör klärte mittels Faustabwehr zur Ecke. Auf Parndorfer Seite waren es Milosevic und Aydogdu die in den ersten zwanzig Minuten gute Chancen vorfanden. Milosevic war nahe an einem Torerfolg dran, sein Schuss streifte die Stange. Die größte Gelegenheit auf den Führungstreffer der Gäste hatte Severiano Alves Jailson, der schon alles überspielt hatte, den Schuss des Brasilianers klärte Mahrer kurz vor der Linie.

In den folgenden Minuten hatte Severiano Alves Jailson noch zwei Möglichkeiten. Zuerst wurde sein Schuss vom Sechzehner abgefälscht und der Ball ging knapp am rechten Eck vorbei. Den darauf folgenden Eckball köpfte Jailson über das Tor. Die Mattersburger tauchten vor der Pause auch noch gefährlich vor dem Gästetor auf, ein Schuss von Strondl strich knapp über das Gehäuse. Mit einem Unentschieden ging es in die Kabinen und nach der Pause begann es gleich mit einem Knalleffekt. Bei inzwischen einsetzenden Regen wird Francis Engelke ideal angespielt, der Schuss des Mattersburger Mittfeldakteur passt ganz genau ins rechte Eck - 1:0 (48.). Nach der Führung übernehmen die Mattersburger ganz klar das Kommando und sind in dieser Phase eindeutig das bessere Team. Mitte der zweiten Halbzeit scheint das Match endgültig entschieden.

Parndorf Goalie Böcskör wird nach einem unmotivierten Ausflug aus seinem Gehäuse von Schiedsrichter Paukovits vom Platz gestellt (65.). Was war passiert? Böcskör bringt auf der Touroutlinie Röcher zu Fall, der Schiedsrichter legt das Foul aus Notbremse aus und zeigt dem Parndorfer Keeper die rote Karte. Der folgende Freistoß von Höfel sorgt gleich für Gefahr vor dem Gästetor. Der eingewechselte Uzun kann den Freistoß nicht festhalten, die Parndorfer Abwehr klärt im letzten Moment. Den Nachschuss aus der Distanz hält Uzun im Nachfassen. Mit einem Mann mehr kontrollieren die Heimischen weiterhin das Spielgeschehen und lassen in der Folge gekonnt den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne jedoch konsequent auf den zweiten Treffer zu drücken. Der SC/ESV Parndorf kommt in der Schlussphase, bei immer stärker werdenden Regen, besser ins Spiel.

Parndorf Trainer Knöbl bringt mit Pinter noch einen dritten Stürmer und versucht damit die Abwehr der Mattersburger weiter unter Druck zu setzen. Sieben Minuten vor Schluss wird der Mut der Gäste belohnt, Pittnauer wird im Strafraum ideal angespielt, gegen den Schuss des Parndorfer Angreifers ins lange Eck ist Keeper Kuster chancenlos - 1:1 (82.). Mit dem Ausgleichtreffer bekommen die Gäste nochmal die zweite Luft und versuchen den entscheidenden Treffer nachzulegen. Dass es am Ende gelingen sollte, konnte man nicht ahnen. In der Schlussminute ein weiter Ball in Richtung Mattersburger Gehäuse, Keeper Kuster kommt aus dem Tor und fängt die Kugel herunter, befindet sich jedoch mit dem Ball außerhalb des Strafraumes. Der gut positionierte Schiedsrichter Paukovits zückt ohne zu zögern die rote Karte und stellt auch den Mattersburg Keeper vom Platz.

Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Da die Mittelburgenländer ihr Tauschkontingent schon erschöpft hatten, begibt sich Yavuz ins Tor. Milosevic legte sich den Ball zurecht und knallt die Kugel aus sechzehn Meter unhaltbar ins linke Eck - 1:2 (90.). Der Jubel über den Siegestreffer ist riesengroß, in allerletzter Sekunde drehen die Nordburgenländer das Spiel noch um, denn Augenblicke später ist die Partie beendet. Durch die überraschende Niederlage des SV Horn gegen Neusiedl könnte der SC/ESV Parndorf wieder die Relegationsspiele erreichen, Vorrausetzung ist ein Heimsieg in der letzten Runde gegen Ostbahn XI. Mit dieser Situation sollte man vertraut sein, in der vergangenen Saison stand man vor der selben Aufgabe.

Christian
Quelle: www.ostliga.at


SV Mattersburg (A): Markus Kuster; Philipp Steiner, Onur Yavuz, Thorsten Mahrer; Dukagjin Karanezi, Francis Enguelle, Peter Hawlik, Dominik Höfel, Thorsten Röcher, Marvin Potzmann; Dominik Strondl. (Altersschnitt: 20,64)
SC/ESV Parndorf: Markus Böcskör; Philipp Galee, Roman Kummerer, Michael Huber, Furkan Aydogdu; Filip Juroszek, Thomas Jusits, Miroslav Milosevic 1, Slaven Lalic; Severiano Alves Jailson, Michael Pittnauer. (Altersschnitt: 25,64)
Torfolge: 1:0 - (48.) Francis Enguelle (N); 1:1 - (82.) Michael Pittnauer (N); 1:2 - (90.) Miroslav Milosevic 1 (F).
Karten: SV Mattersburg (A): Höfel Dominik – Gelb: 48., (F); Steiner Philipp – Gelb: 66., (U); Kuster Markus – Gelb: 81., (U); Kuster Markus – Rot: 89., (S)
SC/ESV PARNDORF: Juroszek Filip - Gelb: 35., (F); Lalic Slaven – Gelb: 45., (U); Jusits Thomas – Gelb: 64., (F); Böcskör Markus – Rot: 65., (F); Kummerer Roman – Gelb: 81., (U)
SR: Thomas Paukovits, Pappel-Stadion, 500.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Freitag, 15. November 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
St. Margarethen
St. Margarethen
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Donnerstag, 14. November 2019 Beginn 18:30
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
St. Margarethen Res
St. Margarethen Res
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top