RLO – 26. Runde 2011
Baumgarten – Parndorf 0:8 (0:2)
ASK Baumgarten erleidet eine ordentliche Heimschlappe. Eine ganz klare Angelegenheit für den SC/ESV Parndorf ist dieses Burgenlandderby gegen den ASK Baumgarten. Ein Doppelschlag in der Anfangsviertelstunde ist die Vorentscheidung in dieser Partie, danach finden die Gäste einige Chancen vor können diese aber nicht nützen. Im zweiten Spielabschnitt überrollt die Parndorfer Angriffsmaschine die Einheimischen. Es geht Schlag auf Schlag und die die Treffer fallen in regelmäßigen Abständen. Am Ende muss der ASK Baumgarten eine 0:8 Schlappe am eigenen Platz hinnehmen und froh sein dass die Niederlage nicht höher ausfällt. In dieser Verfassung hat Baumgarten keine Berechtigung für die Regionalliga, zu schwach präsentierte sich das Team. Parndorf bleibt nach dem höchsten Auswärtserfolg auf der Erfolgsspur und kann sich weiter Hoffnungen auf den Relegationsplatz machen.

Vom Start weg waren die Rollen in diesem Burgenlanddery klar verteilt, der SC/ESV Parndorf brauchte dringend die Punkte um weiterhin im Rennen um den Aufstieg zu bleiben. Für den ASK Baumgarten ging es sich so teuer wie möglich zu verkaufen, man kann es vorwegnehmen - es ist nicht gelungen. Die Heimischen waren von der ersten Minute an klar unterlegen und mussten schon in der Anfangsviertelstunde zwei Gegentreffer hinnehmen. Zu diesem Zeitpunkt muss man sagen, dass die Treffer ziemlich unglücklich zu Stande kamen. Nach zehn Minuten musste ASK Keeper Schriefl das erste Mal den Ball aus dem Netz holen, bezwungen nicht von einem Gästespieler sonder von Kapitän Hanak der eine Hereingabe von Jusits ins eigene Tor lenkte - 0:1 (10.).

Kaum zwei Minuten später war es wieder Hanak der einen Distanzschuss von Milosevic unhaltbar für seinen Goalie ins linke Eck abfälscht - 0:2 (12.). Somit war schon sehr früh eine Vorentscheidung in dieser Partie gefallen, mit dem Vorsprung im Rücken spielte der SC/ESV Parndorf in der Folge das Match locker herunter. In der ersten Halbzeit sind die Angriffsbemühungen noch nicht von Erfolg gekrönt, man probiert größtenteils mit Weitschüssen. Die Versuche von Aydogdu (32., 33.) und Juroszek (35.) verfehlen ihr Ziel. Die beste Chance auf einen weiteren Treffer hat Pinter, der Parndorfer Stürmer köpft nach einer Flanke von Severiano Alves Jailson Baumgarten Keeper Schriefl an und der Ball geht ins Torout (34.).

Nach 38 Minuten haben die Heimischen ihre einzige Gelegenheit in den ersten fünfundvierzig Minuten, der Schuss von Radulovic geht klar über das Tor. Vor der Pause kann sich Goalie Schriefl auszeichnen, er lenkt einen Milosevic Freitsoß zu Ecke (40.). Mit einer zwei Tore Führung für Parndorf geht es in die Kabinen, gleich nach dem Wechsel köpft Severiano Alves Jailson eine Lalic Flanke über das Tor (46.). Das ist der Anfang für eine fulminante zweite Halbzeit aus Parndorfer Sicht. Kaum 120 Sekunden zappelt die Kugel zum dritten Mal im Baumgartner Gehäuse, Pinter befördert eine Hereingabe von Severiano Alves Jailson aus kurzer Distanz über die Linie - 0:3 (48.) Der Rettungsversuch von Hanak kommt zu spät.

In den folgenden Minuten geht es Schlag auf Schlag und die Gäste verwerten fast jede sich bietende Torchance. Lalic zieht nach einer Pinter Vorlage alleine aufs Baugartner Tor, Keeper Schriefl bleib Sieger in dem Duell. Der Abpraller landet bei Milosevic, der noch seinen Gegenspieler versetzt und den Ball im linken Eck versenkt - 0:4 (52.). Danach tauchen die Heimischen im Strafraum der Parndorfer auf, der Schuss von Ibser fällt aber zu schwach aus (54.). Im Gegenstoß verzieht Juroszek von der rechten Seite nur knapp, sein Schuss geht am linken Eck vorbei (55). Kurz darauf ist es wieder soweit. Severiano Alves Jailson ist abermals der Wegbereiter für seinen Sturmpartner Pinter, diesmal spielt er den Ball in den Lauf von Pinter und dieser bezwingt Keeper Schriefl an diesem Abend zum zweiten Mal - 0:5 (57.).

Die Knöbl Schützlinge haben in der Zwischenzeit leichtes Spiel mit dem Gegner, fast jeder Angriff sorgt für Gefahr. Zunächst ist es Milosevic der von außerhalb des Strafraumes abzieht, der Ball wird abgefälscht und geht am rechten Eck vorbei (62.). Der darauffolgende Eckball landet am Kopf des aufgerückten Huber, der Ball zieht am linken Eck vorbei (63.). In der 66. Minute zieht Ibser aus der Distanz ab, der Ball landet an der Querlatte und springt ins Feld zurück. Auf der Gegenseite ein Foul an Severiano Alves Jailson auf der linken Seite, Aydogdu legt den Ball zurecht und hebt in gefühlvoll über die Mauer ins kurze Eck - 0:6 (68.). Zu Beginn der Schlussviertelstunde deuten die Heimischen nochmals ihre Gefährlichkeit an, diesmal aus einer Standardsituation.Den Freistoß von Jerkovic klärt Keeper Böcskör zur Ecke (74.).

Die restliche Spielzeit gehört dann wieder den Nordburgenländern, die in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer drauflegen. In beiden Fällen ist es Severiano Alves Jailson der seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellt. In der 78. Minute wird Jailson ideal von Milosevic bedient, der Brasilianer zieht alleine auf Schriefl und schiebt den Ball problemlos am Keeper vorbei ins Netz - 0:7. Der Schlusspunkt in diesem einseitigen Match bleibt auch dem Brasilianer vorbehalten, der eine scharfe Flanke von Lalic aus kurzer Distanz über die Linie drückt - 0:8 (90.). Die Überlegenheit in den letzten fünfzehn Minuten untermauern noch drei Abseitstore, die vom Schiedsrichtergespann nicht anerkannt werden. Der SC/ESV Parndorf kann seine Erfolgsserie fortsetzen und gewinnt das Burgenlandderby in dieser Höhe auch verdient.

Christian
Quelle: www.ostliga.at

ASK Baumgarten: Tobias Schriefl; Goran Erseg, Vedran Jerkovic, Viktor Hanak, Stefan Weidinger (46. Michael Schmied); Matija Katanec, Markus Reinfeld (46. Dragan Markic), Sasa Stojancic, Andreas Strommer; Aleksandar Radulovic, Alexander Ibser. (Altersschnitt: 23,00)
SC/ESV Parndorf: Markus Böcskör; Philipp Galee, Roman Kummerer, Michael Huber, Furkan Aydogdu; Filip Juroszek (60. Christoph Schneider), Miroslav Milosevic 1, Thomas Jusits (71. Maximilian Wodicka), Slaven Lalic; Severiano Alves Jailson, Christopher Pinter (60. Stephan Helm). (Altersschnitt: 24,71)
Torfolge: 0:1 - (10.) Viktor Hanak (E); 0:2 - (12.) Miroslav Milosevic 1 (N); 0:3 - (48.) Christopher Pinter (N); 0:4 - (52.) Miroslav Milosevic 1 (N); 0:5 - (57.) Christopher Pinter (N); 0:6 - (68.) Furkan Aydogdu (F); 0:7 - (78.) Severiano Alves Jailson (N); 0:8 - (90.) Severiano Alves Jailson (N).
Karten: ASK BAUMGARTEN: Sasa Stojancic - Gelb: 8., (K); Andreas Strommer - Gelb: 41., (K); Vedran Jerkovic - Gelb: 81., (F); Michael Schmied - Gelb: 85., (F)
SC/ESV PARNDORF: Severiano Alves Jailson - Gelb: 3., (U)
SR: Ing. Ernst Tumberger, Franz-Kovacsich-Platz, 200.

Spielankünder Kampfmannschaft

Regionalliga Ost 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 16:30
SKN St. Pölten Juniors
SKN St. Pölten Juniors
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf II

Burgenlandliga 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf II
SC/ESV Parndorf II
UFC Markt Allhau
UFC Markt Allhau
-vs-

Kurz notiert...

 Philipp Huszar
Philipp Huszar
... wird 19 Jahre alt.
Heute am 21. Mai 2019
(* 21. 05. 2000)
Back to Top