Auswärtssiege in Güssing

Letzten Samstag stand für unsere Kampf- und Reservemannschaft eine Reise ins Südburgenland an, es ging zum SV Güssing, mit dem es in den letzten Jahren noch nie ein Aufeinandertreffen gab. Bereits um 08:00 Uhr startete man aus Parndorf mit dem Bus in den Landessüden. Für beide Teams galt die Devise etwas Zählbares mitzunehmen, dass auch mit zwei Siegen erfüllt wurde. Die Hafner/Pammer-Elf konnte das Spiel durch Treffer von Hauser und Steinhöfer mit 2:0 für sich entscheiden und schiebt sich auf den siebenten Tabellenplatz vor. Die Fischer-Elf behält weiterhin ihre weiße Weste, konnte ein 7:0 Schützenfest feiern - 2x Mikula, 2x Papai, jeweils 1x Thüringer, Mikats und Kulis waren die erfolgreichen Torschützen.


In der ersten halben Stunde warteten die rund 130 Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Beide Teams agierten vor allem in der Defensive gut organisiert, ließen nichts anbrennen. Die Parndorfer hatten nur eine Torchance in der ersten halben Stunde, danach zeigte man, wie kalt man vor dem Gehäuse war, denn mit der zweiten Torchance ging die Hafner/Pammer-Elf durch Youngster Hauser mit 1:0 in Front. Mit der knappen Parndorfer Führung wurden dann die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang legten die Parndorfer dann nochmal nach. Steinhöfer, erst in der 50. Spielminute für Leszkovich eingewechselt, nützte seine erste Torchance und beförderte das runde Leder zum 2:0 ins gegnerische Tor von Güssing Schlussmann Knar. In der Folge machten die Heimischen auf, die Parndorfer hatten an und für sich genug Raum zum Kontern, konnten die Angriffe jedoch nicht erfolgreich abschließen. An der 2:0 Führung änderte sich nichts mehr, nach 90 Spielminuten und ein bisschen Nachspielzeit pfiff Schiri Strobl das Spiel ab und die Kampf- sowie die Reservemannschaft des SC/ESV Parndorf 1919 durfte sich über jeweils drei Punkte im Landessüden freuen.

„Wir haben nicht ganz so überzeugt wie zuletzt, dennoch geht der Sieg in Ordnung, wir haben es nur verpasst, in der zweiten Halbzeit den dritten Treffer zu machen“, so Parndorfs Trainer Paul Hafner.

Hier die Spieldetails vom Spiel der Kampfmannschaften.

Hier die Spieldetails vom Spiel der Reservemannschaften.

Weiter geht es kommenden Samstag, den 9. November 2019 mit einem Heimspiel. Die FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach mit Ex-Trainer Jusits kommt ins Heidebodenstadion, Spielbeginn der Kampfmannschaften ist um 15:00 Uhr, die Reserven treffen um 13:00 Uhr aufeinander.

Der SC/ESV Parndorf 1919 freut sich über Ihren Support!

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 15:00
SC Bad Sauerbrunn
SC Bad Sauerbrunn
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 13:00
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

Österreich Andreas Steinhöfer
Andreas Steinhöfer
... wird 24 Jahre alt.
Morgen am 15. Dezember 2019
(* 15. 12. 1995)
Back to Top