Erfolgslauf geht weiter

Das Nordburgenland-Derby in der 10. Runde der Burgenlandliga zwischen dem SC/ESV Parndorf 1919 und dem aktuellen Spitzenreiter SV Leithaprodersdorf versprach eine interessante und spannende Partie. Die Hafner/Pammer-Elf konnte ihren Erfolgslauf fortsetzen und gewann die Begegnung mit 2:0 und etabliert sich nun ein wenig im Mittelfeld der Tabelle. Die Reservemannschaft konnte das Vorspiel ebenfalls für sich entscheiden, die Fischer-Elf fuhr einen ungefährdeten 4:1 Sieg ein und findet sich nun auf dem zweiten Platz der Tabelle wieder.


Rund 250 Zuschauer kamen bei herbstlichen Temperaturen ins Heidebodenstadion, in einer Partie bei der es für beide Teams um einiges ging, die Hausherren wollten ihren Erfolgslauf fortsetzen, die Benes-Elf wollte die Tabellenführung verteidigen. So entstand in der ersten Spielhälfte kein richtiger Spielfluss, viel Geplänkel im Mittelfeld und kaum nennenswerte Torraumszenen. Die Parndorfer hatten mehr Ballbesitz und suchten nach Lücken in der kompakten Defensive der Gäste. In der 22. Spielminute kam dann der erste Jubel bei den Heimischen auf, als Youngster Hauser im Anschluss an einem perfekten Umschaltspiel den Ball zur 1:0 Führung für die Parndorfer einschoss. Das Spiel wurde aber nicht wirklich besser, so dass es bis zum Pausenpfiff, außer einer Torchance der Hausherren, bei dem Mittelfeldgeplänkel geblieben ist. Mit der knappen Führung der Parndorfer ging es in die Pause.

Die Hausherren haben in der zweiten Halbzeit Defensivmann Trimmel ersetzen müssen, der nach einem Zweikampf unglücklich fiel und sich an der Speiche verletzt hatte, gute Besserung auf diesem Wege. Bei den Gästen musste der Mittelfeldregisseur Saliji verletzungsbedingt in der Kabine bleiben, was eine Schwächung für den Tabellenführer bedeutete. Während die Anfangsviertelstunde der zweiten Spielhälfte an die Parndorfer gegangen war, glichen sich die Kräfteverhältnisse im Anschluss ein wenig wieder aus. In der 69. Spielminute startete Gruber einen Alleingang und bezwang Torhüter Mitmasser mit einem platzieren Schuss ins rechte Eck zur 2:0 Führung, Marke Traumtor. Von den Gästen war kein Aufbäumen zu sehen, kein Drang zum Tor und daher gab es auch keine Tormöglichkeiten mehr für die Benes-Elf und es blieb beim 2:0 Heimsieg für die Hafner/Pammer-Elf.

„Wir waren sehr stabil, sind gut in das Spiel gekommen, haben den Gegner auf Distanz zu unserem Tor gehalten, sind sehr gut gestanden und schlussendlich haben wir auch verdient gewonnen“, so Parndorf Trainer Paul Hafner.

Hier die Spieldetails vom Spiel der Kampfmannschaften.

Hier die Spieldetails vom Spiel der Reservemannschaften.

Das nächste Spiel steht bereits kommenden Samstag, den 12. Oktober 2019 an, es geht zum ASK Kohfidisch ins Südburgenland, Anpfiff ist um 17:00 (Kampfmannschaften) bzw. 15:00 (Reservemannschaften).

Der SC/ESV Parndorf 1919 freut sich über Ihren Support!

Spielankünder Kampfmannschaft

Vorbereitung Kampfmannschaft 2019/20
Austragungsort KR Neusiedl am Datum Samstag, 23. November 2019 Beginn 15:00
SC Neusiedl/See 1919
SC Neusiedl/See 1919
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 07. März 2020 Beginn 13:00
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC Bad Sauerbrunn Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top