Auswärtsniederlage beim FC Mauerwerk

Sen brachte die Hausherren mit einem sehenswerten Abschluss ins Kreuzeck mit 1:0 in Führung (33.). Nach dem Seitenwechsel legte die Heimelf nach und Kara erhöhte nach einer Stunde auf 2:0. Die Rapp-Elf machte das Spiel in der Schlussphase noch einmal spannend, Dilic verkürzte auf 1:2 aus der Sicht der Parndorfer (76.). Trotz aller Bemühungen in der Schlussphase blieb es am Ende bei der Auswärtsniederlage für die Parndorfer.


Vor rund 120 Zuschauern im Schwechater Stadion, darunter viele Parndorf Fans, bekam das Heimteam das Spielgeschehen rasch in den Griff, die Kleer-Elf agierte ballsicher, spielte gute Angriffe nach vorne und erarbeitete sich erste Torchancen. Die Parndorfer versuchten zunächst in der Defensive dicht zu machen, wurden in Durchgang eins in der Offensive nicht wirklich zwingend. Mitte der ersten Halbzeit gingen die Hausherren durchaus verdient in Führung, nach einem Angriff über die linke Seite zog Sen in die Mitte und traf sehenswert ins rechte Kreuzeck zum 1:0 (33.). Mauerwerk hatte auch danach mehr Ballbesitz und kreierte Tormöglichkeiten auf den zweiten Treffer, verabsäumte es vorerst aber, nachzulegen.

Nach Wiederbeginn agierte Parndorf um einiges aggressiver wurde nach vorne mutiger und setzte mehr Akzente. Die Heimelf versuchte das Match zu kontrollieren und baute den Vorsprung Mitte des zweiten Abschnittes aus. Nach einer Flanke von der rechten Seite durch Sen war Kara zur Stelle und traf per Kopf ins kurze Eck (60.). Das Match schien damit entschieden, Parndorf gab aber nicht auf und verkürzte in der Schlussphase den Rückstand. Bei einer Kontersituation und weitem Ball kam es zu einem Zweikampf an der Mittellinie, die Heimelf reklamierte ein Foulspiel. Parndorf spielte schnell tief, Offensivmann Dilic tauchte allein vor dem Tormann auf und netzte zum 1:2 aus der Sicht der Parndorfer ein (76.). Mauerwerk verlor nach dem Gegentor den Spielfluss, Parndorf drängte auf den Ausgleich und spielte das runde Leder mehrmals gefährlich hoch vor das Tor und kam noch zu einer Kopfballchance. Am Ende blieben alle Bemühungen der Rapp-Elf unbelohnt und somit trat man die Heimreise ins Nordburgenland leider ohne Punktgewinn an.

Hier die Spieldetails von der Auswärtsniederlage beim FC Mauerwerk.

Weiter geht es bereits kommenden Freitag mit einem Heimspiel, im Heidebodenstadion ist der FC Stadlau zu Gast, Anpfiff ist zur gewohnten Zeit um 19 Uhr.
Die Mannschaft freut sich über Ihre Unterstützung, es müssen dringend Punkte her!

Für die RLO-Heimspiele im Heidebodenstadion gibt es auch die Möglichkeit für den VIP Klub Tagestickets (á EUR 60,00) zu erwerben, einfach eine Anmeldung mit dem gewünschten Spieldatum und Personenanzahl per E-Mail (an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Spielankünder Kampfmannschaft

Regionalliga Ost 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 16:30
SKN St. Pölten Juniors
SKN St. Pölten Juniors
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf II

Burgenlandliga 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf II
SC/ESV Parndorf II
UFC Markt Allhau
UFC Markt Allhau
-vs-

Kurz notiert...

 Philipp Huszar
Philipp Huszar
... wird 19 Jahre alt.
Heute am 21. Mai 2019
(* 21. 05. 2000)
Back to Top