Firmkranz-Elf schlägt Tabellenführer Draßburg

Das sind Geschichten, die nur der Fußball schreibt. Parndorf gelang nicht nur die Revanche für die schmerzhafte 0:2 Niederlage im Hinspiel. Es waren die traurigen Protagonisten aus dem Hinspiel, die dieses Mal für die Entscheidung sorgten. Durch eine taktische und läuferische Topleistung konnte die Firmkranz-Elf den Aufstiegsaspiranten der Burgenlandliga mit einem 3:1 (0:0) bezwingen.


In der ersten Halbzeit warteten die rund 200 Zuschauer im Parndorfer Heidebodenstadion vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Die Fußballinteressenten sahen aber ein hochmotiviertes Heimteam, die Firmkranz-Elf agierte mit einer hohen Lauf und Kampfbereitschaft, Draßburg stand im ersten Durchgang in der Defensive aber sehr gut und so blieb es zur Pause beim 0:0 im Topspiel der Runde in der Burgenlandliga.

In den zweiten 45 Minuten nahm die Partie dann ordentlich an Fahrt auf. Gencer dem im Hinspiel die Sicherungen durch brannten und ausgeschlossen wurde, tankte sich im Strafraum durch und wurde gelegt. Im wahrsten Sinne des Wortes war dies der Dosenöffner der Partie, denn der eingewechselte Schneider verwandelte den fälligen Penalty im Nachschuss zum 1:0. Die Lederer-Elf wirkte aber nur kurz geschockt, ein Weitschuss von Csmarich fand den Weg zum Ausgleich ins Tor. Doch die Hausherren ließen nicht locker, in der 81. Spielminute fand der gegnerische Tormann in Petritsch seinen Meister, der abgebrüht auf 2:1 für die Heimischen stellte. Hauser, der in der 89. Spielminute ins Spiel gekommen war, dankte es dann wenig später seinem Trainer für die Einwechslung und traf zur Entscheidung, Hauser wurde übrigens im Heimspiel ebenfalls mit der Roten Karte ausgeschlossen. Nach dem Schlusspfiff bejubelte die Parndorf II drei Punkte und geht mit ganz viel Selbstvertrauen in die kommende Partie auswärts bei dem ASK Kohfidisch.

"Wir waren heute bis in die Haarspitzen motiviert und haben uns diesen Sieg wirklich verdient", fand Parndorfs Erfolgscoach Firmkranz klare Worte.

Hier die Spieldetails vom 3:1 Heimerfolg gegen den ASV Draßburg.

Parndorf III

Die Milletich/Fischer-Elf bleibt weiterhin erfolgreich unterwegs und konnte auch die Reservemannschaft des ASV Draßburg mit 2:0 (0:0) bezwingen. Die Youngsters Thüringer und Mülner sorgten für die Treffer, dank des Erfolgslaufes steht man bereits an dritter Stelle in der Tabelle.

Hier die Spieldetails vom Spiel der Reserveteams.

Kommenden Samstag steht wieder eine Reise ins Südburgenland, es geht zum ASK Kohfidisch, Anpfiff ist um 16 bzw. 18 Uhr.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Samstag, 24. August 2019 Beginn 17:00
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
UFC Markt Allhau
UFC Markt Allhau
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Samstag, 24. August 2019 Beginn 15:00
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
UFC Markt Allhau Reserve
UFC Markt Allhau Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top