Heimschlappe der Parndorf II

Das unbeständige und kalte Wetter vergangenes Wochenende widerspiegelte sich zugleich mit der Punkteausbeute der Parndorfer Kampfmannschaften. In der 22. Runde der Burgenlandliga traf die zweier Mannschaft des SC/ESV Parndorf 1919 auf heimischer Anlage auf den SV Eltendorf aus dem Südburgenland. Ein rabenschwarzer Samstag, bei dem nichts zu holen war, gegen die Südburgenländer verlor man sang- und klanglos mit 0:2 und Abwehrchef Stanisic mit der roten Karte. In der Tabelle musste die Parndorf II den zweiten Platz abgeben und Eltendorf schließt auf die große Spitzengruppe ab Platz zwei auf.


Mit vier Siegen in Folge war die Firmkranz-Elf so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der Burgenlandliga und so war man vor der Partie sozusagen in der Favoritenrolle. Somit war auch vergangenen Samstag ein Heimsieg gegen den SV Eltendorf fix eingeplant. Doch die Gäste spielten bei diesem Vorhaben nicht mit und traten trotz der langen Anreise mehr als nur beherzt an und übernahmen vor rund 150 Zusehern im Heidebodenstadion von Anfang an die Kontrolle des Spielgeschehens. Es war auch wenig verwunderlich, dass der Führungstreffer auf Seiten der Eltendorfer gelang: In der 38. Spielminute fand Posch seinen Teamkollegen Schaffer mit einem weiten Zuspiel, Schaffer ließ sich von niemanden auf dem Weg zum Tor aufhalten und schiebt den Ball trocken zum 0:1 für die Südburgenländer ein. In Halbzeit eins war von den Parndorfern wenig bis gar nichts zu sehen. Mit einem 0:1 ging es dann auch in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang kam die Parndorf II langsam auf Touren und man konnte sich einige Torchancen erarbeiten, auch wenn noch keine Topchancen dabei waren. Jubeln durften jedoch weiterhin nur die Gäste, denn in der 59. Spielminute wird Binder im Parndorfer Strafraum gelegt und Seper lässt sich diese Chance nicht nehmen und verwertet den fälligen Strafstoß souverän zum 0:2. In der 66. Spielminute schwächten sich die Parndorfer dann auch noch selbst, Routinier Stanisic sah die rote Karte wegen Beleidigung. Trotz der Überzahl legten die Eltendorfer den Wert mehr auf die Defensive und versuchten nur mehr über gefährliche Konter anzugreifen. Die Parndorfer wurden weiterhin nur bedingt gefährlich und Eltendorf Torwart Marx vernichtete die wenigen Torchancen souverän. Schlussendlich blieb beim 0:2 für den SV Eltendorf.

Das Vorspiel der Reservemannschaften fand leider nicht statt, die Eltendorfer traten nicht an, das Spiel wird kommenden Donnerstag am grünen Tisch, mit 3:0 bzw. drei Punkte für die Parndorfer beglaubigt.

Hier die Spieldetails von der Heimniederlage gegen den SV Eltendorf.

Kommenden Freitag geht es bereits weiter, nächster Gegner ist der SC Bad Sauerbrunn, momentan an elfter Stelle der Burgenlandliga Tabelle.
Der Anpfiff im Wetterkreuzstadion Bad Sauerbrunn ist für 19:30 beziehungsweise 17:30 Uhr.

Spielankünder Kampfmannschaft

Regionalliga Ost 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 16:30
SKN St. Pölten Juniors
SKN St. Pölten Juniors
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf II

Burgenlandliga 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf II
SC/ESV Parndorf II
UFC Markt Allhau
UFC Markt Allhau
-vs-

Kurz notiert...

 Philipp Huszar
Philipp Huszar
... wird 19 Jahre alt.
Heute am 21. Mai 2019
(* 21. 05. 2000)
Back to Top