Kampfmannschaft

Spielberichte der Kampfmannschaft.
Mit einem überragenden Christian Weidinger im Tor konnten die Parndorfer gegen Mannsdorf den dritten Heimsieg in der laufenden Meisterschaft in der Fußball-Ostliga einfahren. Die Niederösterreicher scheiterten immer wieder am Schlussmann der Parndorfer. Mit Emir Dilic hatte die Hafner-Elf den nächsten Trumpf. Mit einem Tor und einem Assist avancierte er ebenfalls zum Man of the Match. Am Dienstag warten im Heidebodenstadion dann die St. Pölten Juniors im Nachtragsspiel auf die Parndorfer.

Mit einem 2:2 beim ASK-BSC Bruck/Leitha startete am Samstag der SC/ESV Parndorf in die Rückrunde der heißesten Liga Österreich. Die Hafner-Elf konnte im Derby das Spiel nach einem 0:1-Rückstand in ein 2:1 drehen, aber in der Schlussphase des Spiels musste man dann doch wieder den Ausgleich hinnehmen - wieder einmal durch eine Standard-Situation. Alles in Allem ein gerechtes Remis zum Start der Frühjahrsmeisterschaft.

Sechsmal haben die Parndorfer Bandenzauberer bislang das BFV-Hallenmasters in der Oberwarter Informhalle gewinnen können. Am letzten Wochenende war die Hafner-Elf allerdings chancenlos. Mit zwei Niederlagen in den Gruppenspielen gegen Pinkafeld (2:5) und die Mattersburg Amateure (3:7) musste man sich vorzeitig aus dem Bewerb verabschieden. "Sicher haben wir uns mehr vorgenommen", so Trainer Paul Hafner.

Vier Siege und eine Niederlage gab es für die Parndorfer Hallenzauberer beim Turnier im Sportzentrum VIVA in Steinbrunn. Am Ende reichte es aber nur zum zweiten Platz. Die Hafner-Elf musste sich in einem spannenden Finale den Mattersburg Amateuren 2:4 geschlagen geben. Halb so schlimm, denn die Parndorfer konnten sich nach dem Turniersieg in Oberpullendorf und dem zweiten Platz heute vorzeitig für das Hallenmasters am 13. Jänner 2018 in Oberwart qualifizieren.

Nichts wurde es aus einem versöhnlichen Abschied in die Winterpause! Nach zwei Heimsiegen in Serie mussten sich die Parndorfer Ostliga-Kicker im Derby gegen Neusiedl/See knapp mit 1:2 geschlagen geben. Damit bleibt die Elf von Trainer Paul Hafner nicht nur hinter den Seestädtern, sondern auch hinter den Erwartungen. Nach 18 Runden liegt man mit nur 15 Punkten auf dem schwachen 14. Tabellenrang.

In der letzten Herbstrunde der heißesten Liga Österreich durften sich die Parndorfer über einen 3:1-Heimsieg über Tabellennachbar Stadlau freuen. Die Hafner-Elf sicherte sich somit nach hinten in der Tabelle ab. "Dieser Sieg war enorm wichtig für uns. Endlich haben wir wieder mehr gespielt", war auch Torschütze Emir Dilic nach dem Spiel erleichtert.


Es wird Zeit für einen Sieg! Parndorfs Ostliga-Kicker stehen heute im Sechs-Punkte-Spiel gegen Schwechat unter Druck. Die Hafner-Elf braucht dringend einen Sieg um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen. Die letzten beiden Heimspiele machen den Parndorfern Mut – immerhin gab es zuletzt einen 3:0 und einen 4:0-Erfolg zu feiern. Trainer Paul Hafner wäre heute wohl schon mit einem 1:0 auch zufrieden. Spielbeginn ist um 19 Uhr im Heidebodenstadion.

Auch im zwölften Spiel konnten die Parndorfer nicht wirklich überzeugen und mussten sich den Admira Juniors klar mit 0:3 geschlagen geben. "Die Zeiten der Ausreden sind vorbei. Jetzt muss man schauen wer mitzieht oder nicht", fand Trainer Paul Hafner nach der sechsten Saisonniederlage klare Worte. Emir Dilic und Pavel Malcharek könnten länger ausfallen – beide schieden mit einem Verdacht auf Zehenbruch aus.

Auch im 17. Spiel gegen Horn können die Parndorfer Ostliga-Kicker wieder nicht gewinnen. Die Hafner-Elf verschlief die erste Halbzeit gegen die Waldviertler komplett und musste sich am Ende mit 2:5 geschlagen geben. Während die Horner nach elf Runden in der heißesten Liga Österreichs weiter an der Spitze bleiben – sitzen die Parndorfer weiter im Tabellenkeller fest.

Leider nichts ist es aus der Cup-Sensation für die Parndorfer gegen Bundesligist Mattersburg geworden. Die Elf von Trainer Paul Hafner schlug sich zwar tapfer – ging allerdings mit einer 1:2-Niederlage vom Platz. Zwei Kopfballtreffer entschieden das Spiel – für die Parndorfer traf Kapitän Thomas Jusits per Strafstoß.



Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Freitag, 15. November 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
St. Margarethen
St. Margarethen
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Donnerstag, 14. November 2019 Beginn 18:30
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
St. Margarethen Res
St. Margarethen Res
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top