Zehn Punkte Rückstand auf Tabellenführer Ritzing - vier Zähler auf die Vienna. Die Parndorfer mussten also bei den Austria Amateuren gewinnen um am Spitzenduo dran zu bleiben. Doch es kam anders als gedacht. Am Ende jubelten die jungen Austrianer über einen verdienten 4:2-Sieg. Damit ist Parndorf wohl endgültig aus dem Titelrennen…



Parndorfs Coach Richard Slezak verzichtete gegen die Austria Amateure auf Ex-Rapidler Christian Thonhofer und brachte auf der rechten Seite mit Felix Wendelin und Maximilian Wodicka zwei junge Spieler von Beginn an. Auch Neuzugang Mario Rasic feierte gegen die Austria Amateure sein Ostliga-Debüt. Von Start weg dominierten allerdings die jungen Veilchen das Spielgeschehen. Rollende Angriffe auf das Parndorfer Tor gab es in den ersten Minuten. In der 8. Minute war es dann auch so weit. Innenverteidiger Michael Blauensteiner bringt einen Stanglpass zur Mitte und Alexander Frank drückt den Ball zum 1:0 für die Austrianer über die Linie. Die Antwort der Parndorfer? Keine! Zu viele Fehler im Spielaufbau und kaum gefährliche Aktionen im Angriff. Die Austria viel spritziger, viel agiler und spielfreudiger. Doch in der 25. Minute der plötzliche Ausgleich. Mario Rasic schickt Sascha Steinacher und der Deutsche trifft überlegt zum Ausgleich. Danach kamen die Parndorfer besser ins Spiel - die Austrianer blieben aber feldüberlegen. Mit dem 1:1 ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel der nächste schnelle Treffer. Wieder ist es Alexander Frank - der Austrianer trifft aus der Drehung zum 2:1 für die Ogris-Elf. Die Parndorfer probierten zwar den Ausgleich zu erzielen, doch so richtig gefährlich wurden Horvath & Co. nicht. Die Austrianer hingegen stellten in der 63. Minute auf 3:1. Erneut trifft Alex Frank. Kurz vor dem 1:3 reagierte Parndorfs Trainer Richard Slezak und brachte mit Gerhard Karner einen weiteren offensiven Spieler. Karner vergab zwar eine Top-Chance, doch zehn Minuten vor dem Ende traf er zum 2:3. Die Parndorfer probierten noch einmal alles, doch Michael Endlicher setzte nach toller Vorarbeit von Emre Kilka den Schlusspunkt zum 4:2 für die Veilchen. Für die Parndorfer war es die erste Niederlage gegen die Austria Amateure nach drei Siegen in Serie. Auch der Titelzug wird jetzt endgültig abgefahren sein. Der zweite Platz ist aber immer noch in Reichweite, da auch die Vienna verlor.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Freitag, 25. Oktober 2019 Beginn 19:30
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
SC Ritzing
SC Ritzing
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Freitag, 25. Oktober 2019 Beginn 17:30
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
SC Ritzing Reserve
SC Ritzing Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top