DSC 4628Leider nichts wurde es aus dem neunten Sieg in Serie für Parndorfs Ostliga-Kicker. Die Truppe von Trainer Paul Hafner agierte beim FAC Team für Wien über weite Strecken des Spiels zu harmlos und musste mit einer 0:1-Niederlage die Heimreise antreten. Erst in den Schlussminuten versuchten Dominik Silberbauer & Co. noch einmal alles, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen. Am Dienstag gegen Amstetten wollen die Parndorfer mit einem Heimsieg eine neue Serie starten.


Tabellenführer, noch ungeschlagen im Frühjahr und Tore am Fließband – keine Frage, dass die Burgenländer mit so einer Visitenkarte als Favorit ins Spiel geht. Was die Truppe von Paul Hafner am FAC-Platz aber zeigt, geht am Ende der Saison wohl als DSC 4659Streichresultat durch.

Erst als man mit 0:1 zurückliegt erwacht man aus der Lethargie und kommt zu zwei guten Ausgleichsmöglichkeiten. Zweimal ist es Dornhackl (73., 80.) der Jausner testet, zweimal bleibt der FAC-Keeper Sieger. Einmal haben die Gastgeber Glück als Sakic bei einem Rettungsversuch den Ball an die eigene Torlatte setzt (81.).

Der FAC spielt von Beginn weg frech und verzeichnet schon früh zwei sehr gute Möglichkeiten. Sowohl Stehlik (6.) als auch Herbst (10.) scheitern mit ihren Distanzschüssen knapp. Auch wenn man danach vor dem Tor etwas zu kompliziert agiert, die Floridsdorfer haben das Spiel in der Hand.

Herbst hat schon knapp nach Seitenwechsel den Siegestreffer am Fuß, verfehlt aber klar. Das holt er dann in der 71. Minute nach. Nach Freistoß von Brem hält er im Strafraum seinen Kopf mustergültig hin und läßt Siebenhandl damit keine Chance.
Den darauf folgenden Parndorfer Angriffswirbel übersteht man ohne größere Probleme. Brem hat in der Schlussminute noch das 2:0 am Fuß, scheitert aber an Siebenhandl.

Fazit: Ohne den gesperrten Jailson konnte Parndorf in diesem Spiel seine gewohnte Angriffsstärke nie zur Geltung kommen lassen. Das lag natürlich auch an der ausgezeichneten Defensivarbeit des FAC. Zu vielen Chancen kamen die Floridsdorfer zwar auch nicht, aber einmal mehr sah man schöne Kombinationen mit denen die Wiener vors Tor kamen. Der FAC siegt verdient und festigt somit seinen Platz unter den Topp3 der Liga.
Quelle: Ostliga.at/schladi

Spielankünder Kampfmannschaft

Regionalliga Ost 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 16:30
SKN St. Pölten Juniors
SKN St. Pölten Juniors
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf II

Burgenlandliga 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf II
SC/ESV Parndorf II
UFC Markt Allhau
UFC Markt Allhau
-vs-

Kurz notiert...

 Philipp Huszar
Philipp Huszar
... wird 19 Jahre alt.
Heute am 21. Mai 2019
(* 21. 05. 2000)
Back to Top