Kampfmannschaft 2011/12

Spielberichte der Kampfmannschaft aus der Saison 2011/12.
Bei einem angenehmen sommerlichen Fußballwetter setzt es für Parndorf die zweite Heimspielniederlage in der Heurigen Saison. Mit der ersten Torchance im Spiel gehen die Gäste aus Sollenau durch Ex-Parndorfer Katzler prompt mit 1:0 in Führung. Wemmer und Jailson vergeben für die Nordburgenländer gute Chancen. Nach der Pause plätschert das Spiel vor sich hin, Parndorf gelingt kaum ein gefährlicher Angriff und die Gäste suchen die Vorentscheidung. Der eingewechselte Csobadi trifft in der 75. Minute, nach einem Stellungsfehler der Heimischen zum vorentscheidenden 2:0. Bei Parndorf scheitert Wemmer per Freistoß an Goalie Siebenhandl. In der Schlussphase werfen die Parndorfer alles nach vorne, suchen den Torerfolg. Neuzugang Böhmer gelingt per Abstauber das 2:1 (87.). Im Finish gelingt den Rot-Weißen kaum noch etwas Nennenswertes. Der einzige Aufreger in den Schlussminuten: der eingewechselte Csobadi sieht nach einem Tritt gegen Stern in der Schlussminute die Gelb-Rote Karte.

In einem packenden Derby vor 1500 Zusehern setzt sich der SC/ESV Parndorf, nach 5 sieglosen Jahren in Neusiedl am See, wieder durch. Das Spiel steht bis zur 75. Minute auf des Messers Schneide. Keine der beiden Teams kann sich größere Spielanteile erarbeiten. Beide Abwehrreihen stehen sehr gut und lassen nur sehr wenige Chancen für die gegnerischen Stürmer zu. Die letzte Víertelstunde gehört aber dann den Gästen. Der eingewechselte Schneider in der 83. Minute und Jailson in der 89. Minute fixieren den Derbysieg für den SC/ESV Parndorf. Eine bittere Niederlage für die Gastgeber aus der Seestadt.

Bei angenehmen Sommer Temperaturen setzt sich der SV Schwechat ohne zu überzeugen mit 1:0 durch. In der ersten Halbzeit vergaben bei den Parndorfer Wemmer und Juroszek die besten Chancen, meist wurden die Heimischen durch Standarts gefährlich. Unterhaltsam an dieser Partie waren allein die kuriosen Schiedsrichterentscheidungen.

Mit einem 2:2 im Gepäck reiste Meister Parndorf vom Wiener Sportklub wieder zurück ins Burgenland. Mit vier Punkten nach zwei Spielen kann die Knöbl-Elf durchaus zufrieden sein.

Mit einem 1:0-Sieg über Columbia startete Vorjahresmeister Parndorf erfolgreich in die neue Saison der Regionalliga Ost!

Im dritten Testspiel konnten Parndorfs Ostliga-Kicker den zweiten Sieg einfahren. Die Knöbl-Elf setzte sich gegen Bad Vöslau mit 4:1 durch.

Auch im zweiten Testspiel blieb der SC/ESV Parndorf ungeschlagen. Nach dem 2:2 gegen den ungarischen Erstdivisionär DVTK, durfte sich die Knöbl-Truppe über einen 5:1-Sieg gegen PSC Pezinok (Slowakei) freuen. DIe Tore in diesem Spiel erzielten Richard Wemmer (Freistoß), Filip Chlub, Julian Salamon, "Schoko" Jailson, Maximilian Wodicka. Morgen müssen die Parndorfer bereits im nächsten Testspiel in Bad Vöslau (18.30) ran.
MIt einem 2:2-Remis trennten sich am Freitag der SC/ESV Parndorf und der ungarische Erstligist DVTK 1910 Miskolc. Die Knöbl-Truppe nutzte dieses Testspiel zum Einsatz für viele Gastspieler.

Spielankünder Kampfmannschaft

Burgenlandliga 2019/20
Datum Freitag, 25. Oktober 2019 Beginn 19:30
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
SC Ritzing
SC Ritzing
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Burgenlandliga Res 2019/20
Datum Freitag, 25. Oktober 2019 Beginn 17:30
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
SC Ritzing Reserve
SC Ritzing Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top