DSC 4536Bei sommerlichen Temperaturen sahen rund 400 Fans im Heidebodenstadion ein interessantes Spiel. Filip Juroszek nützte seine zweite Tormöglichkeit und beschaffte die 1:0 Pausenführung der Parndorfer. Nach dem Wechsel ging die Admira mit 2:1 in Front, ehe Richard Wemmer nach einer schönen Kombination das 2:2 erzielte. Gratulieren muss man Parndorfs Debütant David Dornhackl, der junge Spieler bot eine tolle Leistung auf der rechten Abwehrseite! Für parndorf war das 2:2 zu wenig - mit diesem Remis verabschiedet sich die Hafner-Elf aus dem Aufstiegskampf.

Es dauerte lange bis beide Mannschaften auf Touren kamen. Noel traf nach fünfzehn Minuten nur das Außennetz. Immer wieder war es Schicker der in der Anfangsphase durch Gefährlichen Gegenstöße auf sich Aufmerksam machte. Wemmer gab den ersten Schuss für die Heimischen in der 23. Minuten ab, den Goalie Leitner sicher abfing.

Schicker setzte einen Freistoß knapp neben das Tor. Wie gewohnt erzeugten die Heimischen durch Standards Gefahr im gegnerischen Strafraum. So war es Wemmer der DSC 4573beinahe einen Corner direkt verwandelte. Die Heimischen scheiterten im Vorwärtsgang meist an ihrem Eigenvermögen. Gangl der heute im Mittelfeld spielen durfte und der stark kämpfende Galee vergaben aussichtsreiche Torchancen.

Nach einem Zuspiel vom Debütanten Dornhackl vergab der wiedergenese Juroszek eine tolle Einschussmöglichkeit. Manch Parndorfer Fan wünschte sich noch vor der Halbzeit ein Tor, dies mit Freude in Erfüllung ging. Nach einem Eckball von Wemmer scheiterten zum ersten Gangl, zum zweiten Kummerer und den Abpraller verwertete Juroszek vom Strafraumeck. Mit der glücklichen 1:0 Führung für die Heimischen ging es in die Kabinen zum Pausendrink.

Prompt nach Wiederanpfiff traf Zeman, nach einem fragwürdigen Freistoß vom Strafraumeck zum 1:1. Nun war es immer wieder Schiedsrichter Fellinger der sich negativ in Szene setzte. Nach einem harmlosen Getümel im Strafraum der Heimischen entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Schicker ließ sich die Chance natürlich nicht nehmen und traf zur 2:1 Führung. Die etlichen Proteste von Parndorf Trainer Hafner nützten nichts, er wurde vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen.

Es entwickelte sich immer mehr zu Freude der Zuseher ein schnelles und unterhaltsames Spiel. Parndorf setzte alles auf eine Karte und spielte rollende Angriffe. Der Brasilianer Jailson fiel nach einem Foul im Strafraum der Gäste und bekam vom Unparteiischen fragwürdiger Weise wegen einer angeblichen Schwalbe den gelben Karton präsentiert.

Die Funktionäre und Betreuer der Parndorfer tobten in der Coachingzone. Dann ging es schnell, der junge Miesenböck erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, spielte auf den eingewechselten Chlup, der lies auf Wemmer prallen und der Ex-Horner traf aus ca.DSC 4549 fünfzehn Metern zum vielumjubelten 2:2. Mit dem Anschlusstreffer wurde es noch spannender, beide Teams wollten den Sieg! Goalie Uzun glänzte bei seiner Rückkehr ins Parndorfer Tor mit etlichen Paraden.

Als Rusek vor Uzun aufkreuzte, fand er im Schlussmann der Heimischen seinen Meister. Wiedermal war es der Basilianer Jailson der sich gegen einen Verteidiger der Gäste durchsetzte und auf Wemmer aufspielte, der Regisseur scheiterte kläglich an Goalie Leitner. Rollende Angriffe spielten beide Teams, Schicker scheiterte ganze drei Mal am aufmerksamen Schlussmann der Parndorfer. In der Schlussphase vergaben Chlup und Fucik Chancen, auf den möglichen Siegestreffer, für ihre Teams.

Auf jeden Fall muss man die tolle Leistung des Parndorfer Goalies hervorheben, er hielt das Unentschieden für sein Team fest. Er bewies wiedermal welch Klasse in ihm steckt und wie wertvoll er für die Burgenländer sein kann. Das Regionalliga Debüt für den jungen Parndorfer Dornhackl glückte auf alle Art, er bot eine tolle Leistung auf der rechten Abwehrseite.
QUELLE: ostliga.at/M. Lidy

Spielankünder Kampfmannschaft

Regionalliga Ost 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 16:30
SKN St. Pölten Juniors
SKN St. Pölten Juniors
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
-vs-

Spielankünder Parndorf II

Burgenlandliga 2018/19
Datum Samstag, 25. Mai 2019 Beginn 18:00
SC/ESV Parndorf II
SC/ESV Parndorf II
UFC Markt Allhau
UFC Markt Allhau
-vs-

Kurz notiert...

 Philipp Huszar
Philipp Huszar
... wird 19 Jahre alt.
Heute am 21. Mai 2019
(* 21. 05. 2000)
Back to Top