I9A3206Es ist vollbracht! Der SC/ESV Parndorf krönte sich zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte zum Meister der Regionalliga Ost. Mit einem 1:1 bei den Admira Amateuren schaffte man sogar einen neuen Punkterekord! "Wir sind überglücklich", meinte Trainer Paul Hafner, "es ist der schönste Titel seit ich in Parndorf bin."



Die Partie in Schwadorf begann mit einer viertelstündigen Verspätung, weil Schiri Kolbitsch aufgrund eines Staus auf der A4 spät am Sportplatz angekommen war. Die fast 500 mitgereisten Parndorf-Fans sorgten von Beginn an für eine tolle Stimmung, sahen aber zunächst einmal eine tolle Gelegenheit für die Gastgeber: Nach einem Burusic-Zuspiel prüfte Ölkü Siebenhandl vom Sechszehner aus und beim darauffolgenden  I9A2431Nachschuss durch Lackner drehte der Parndorf-Tormann den Ball über die Latte (3.). In der siebenten Minute probierte es Burusic vom Strafraumrand aus volley, der Ball flog am Kreuzeck vorbei. In Minute 10 fanden die Admira-Amateure ihre zweite Riesenchance in dieser Begegnung vor: Pranjic fand aus kurzer Distanz und spitzem Winkel in Siebenhandl seinen Meister.

Ab diesem Zeitpunkt kamen die Burgenländer immer besser ins Spiel und in der 15. Minute gab es Elfmeter-Alarm im Admira-Strafraum: Horvath setzte sich gegen Posch durch, der Innenverteidiger hakte im Liegen nach und Horvath fiel zu Boden, doch Kolbitsch entschied auf Weiterspielen. In der 19. Minute beendete Posch einen Konter von Marosi in der Nähe des Sechszehners mit einem Foul, beim darauffolgenden Freistoß beförderte Baumeister den Ball auf die Mauer. In Minute 25 wurde die Hafner-Truppe abermals gefährlich: Diesmal wurde ein flacher Distanzschuss von Stern ins Torout abgefälscht und nach dem darauffolgenden Eckball durch Marosi rettete Steiner für die Admira-Amateure im Fünfer.

In der 34. Minute fanden die Niederösterreicher ihre bereits dritte Topgelegenheit in dieser Partie vor: Sax scheiterte bei einer eins-gegen-eins-Situation am gegnerischen Tormann Siebenhandl und zwei Minuten später beförderte der Angreifer den Ball mit einem flachen Abschluss am Kasten vorbei (36.). In der 42. Minute beendete Koller ein kurzes Solo mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus, Admira-Tormann Leitner hielt den Ball sicher fest.

Nach dem Seitenwechsel übernahm Parndorf über weite Strecken das Kommando in dieser Partie und die Burgenländer fanden bereits in der 48. Minute eine Riesenchance  I9A2529vor: Der zur Pause für Stern ins Spiel gekommene Salamon sprintete zum Ball und scheiterte dann knapp bei einem Heber. In Minute 60 gingen dann die Gäste zu diesem Zeitpunkt völlig verdient in Führung: Horvath verlängerte einen Marosi-Eckball per Kopf zum 1:0 ins Tor.

Die Niederösterreicher wachten durch den Gegentreffer wieder auf und in der 64. Minute beförderte Pranjic den Ball bei einem direkten Freistoß nur knapp neben das Tor. In der 72. Minute spielte Sax Pranjic an, nach dem Abschluss des Offensivspielers klärte ein Parndorf-Spieler auf der Linie. Sieben Minuten später bekamen die Admira-Amateure dann den Treffer zum vermeintlichen 1:1 aberkannt: Der zehn Minuten zuvor für Rosenbichler eingewechselte Laha köpfelte den Ball aufs leere Tor, Gösweiner stand allerdings noch im Weg, köpfelte die Kugel an dessen Hand und erst von dort geriet das Leder in den Kasten (79.).

Der Ausgleich für die Admira-Amateure war allerdings nur mehr eine Frage der Zeit, und gelang den Südstädtern in der 81. Minute: Nach einem schönen Laha-Zuspiel netzte Gösweiner zum diesmal gültigen 1:1 ein. In Minute 87 kam der vier Minuten zuvor für Marosi eingewechselte Palalic zu einer Gelegenheit zum 2:1-Siegestreffer für Parndorf, er fand aber in Leitner seinen Meister. So blieb es beim 1:1-Endstand zwischen den Südstädtern und den Burgenländern, für die auch die Punkteteilung zur Fixierung des Meistertitels reichte.
QUELLE: ostliga.at/Milano

Spielankünder Kampfmannschaft

Vorbereitung Kampfmannschaft 2018/19
Austragungsort KR Schwadorf Datum Samstag, 26. Januar 2019 Beginn 13:00
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
Wiener Sport-Club
Wiener Sport-Club
-vs-

Spielankünder Parndorf II

Vorbereitung Parndorf II 2018/19
Venue: KR Schwadorf Datum Dienstag, 22. Januar 2019 Beginn 19:00
SC/ESV Parndorf II
SC/ESV Parndorf II
AKA FC Flyeralarm Admira U18
AKA FC Flyeralarm Admira U18
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top