Auswärtsniederlage in Leobendorf

Zum Abschluss der 21. Runde der Regionalliga Ost gastierte die Rapp-Elf beim SV Sparkasse Leobendorf. In der Anfangsminuten fanden die Parndorfer zwei aussichtsreiche Torchancen vor, danach übernahm aber Leobendorf das Kommando und ging durch Pranjic in Führung (23.).


Wenige Minuten später erhöhte das Heimteam den Vorsprung, Ekinci sorgte per Kopf für das 2:0. Gleich nach Wiederbeginn machte Pranjic mit dem 3:0 alles klar (46.), Parndorf gelang am Schluss nur mehr Ergebniskosmetik, Karner sorgte in der Nachspielzeit für den 3:1 Endstand.

Den besseren Start ins Match erwischte Parndorf, die Rapp-Elf wurde in den ersten Minuten gleich zweimal brandgefährlich, Dilic hatte eine aussichtsreiche Tormöglichkeit und einmal scheiterte man an der Stange. Nach der ersten Viertelstunde nahm Leobendorf das Heft in die Hand, die Heimelf agierte vor 500 Zusehern aggressiv, erarbeitete sich Tormöglichkeiten und ging Mitte des ersten Durchganges in Führung. Nach einem langen Ball spielte Rekirsch noch einmal weiter, Pranjic zog vom 16er Meterraum ab und der Ball landete zum 1:0 in den Maschen (23.). Kurz darauf erhöhte das Heimteam den Vorsprung, nach einem Eckball von rechts, der hoch in den Strafraum gespielt wurde, setzte sich Ekinci im Luftduell durch und traf per Kopf zum 2:0 (28.). Leobendorf kreierte bis zur Pause weitere Chancen, verabsäumte es aber, den Sack frühzeitig zuzumachen. Parndorf fand bis zur Halbzeit nicht mehr ins Match und bot keine gute Leistung.

Wenige Augenblicke nach Wiederbeginn sorgte Leobendorf für die Entscheidung im Match, Pranjic setzte sich mit einer großartigen Einzelleistung gegen mehrere Gegenspieler durch und platzierte das Leder zum 3:0 im Kasten (46.). Auch danach hatte die Heimelf mehr vom Spiel und kreierte weitere Möglichkeiten. Einmal scheiterte das Heimteam an der Stange, die Rapp-Elf hatte Glück, nicht schon höher zurückzuliegen. Kurz vor dem Ende gelang den Parndorfer noch Ergebniskorrektur, nach einem Ballverlust der Hausherren schaltete Parndorf schnell um. Das runde Leder wurde schließlich in den Strafraum gespielt, mehrmals scheiterte man beim Abschluss und schließlich schob Karner das Leder zum 3:1 Endstand über die Linie.

Paul Hafner (Sportlicher Leiter Parndorf): "In den ersten fünf Minuten hatten wir zwei sehr gute Chancen, danach kassierten wir zwei Gegentore und kurz nach Wiederbeginn das Dritte. Es war eine verdiente Niederlage, wir haben heute sehr schlecht gespielt."

Hier die Spieldetails vom Auswärtsspiel in Leobendorf.

Weiter geht es kommenden Freitag mit einem Burgenlandderby, auf heimischer Anlage trifft man auf die Amateure des SV Mattersburg, Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Spielankünder Kampfmannschaft

ÖFB UNIQA Cup 2019
Datum Freitag, 19. Juli 2019 Beginn 20:30
SC/ESV Parndorf 1919
SC/ESV Parndorf 1919
FC Red Bull Salzburg
FC Red Bull Salzburg
-vs-

Spielankünder Parndorf Res

Vorbereitung Parndorf Reserve 2019/20
Datum Freitag, 19. Juli 2019 Beginn 19:30
Purbach
Purbach
SC/ESV Parndorf Reserve
SC/ESV Parndorf Reserve
-vs-

Kurz notiert...

... keine Spieler haben in den nächsten 2 Tagen Geburtstag!
Back to Top